Topothek Kierling: Unsere Geschichte, unser Online-Archiv
Achtung! Sie verwenden einen nicht unterstützten Browser. Es können Darstellungsfehler auftreten.Wir empfehlen Ihnen, auf die aktuellste Version von Google Chrome, Mozilla Firefox oder Internet Explorer umzusteigen.

  • Bild

  • Video

  • Objekt

  • Text

  • Dokument

  • Audio

  • Ihr Wissen ist gefragt


von
bis
Suchbereich mit rechter Maustaste aufziehen
pro Seite
Sortieren nach
Comenius Award
  Topothek auf Facebook NÖ Kultur-Logo
Haben auch Sie Material und Wissen … Selbst eine
Topothek betreiben …
                  Icarus                 NÖ Landesarchiv    
Menü

Liebe Besucherinnen und Besucher!

KIERLING

  • war um 1900 als selbständige Gemeinde ein beliebter Luftkurort.
  • wurde 1938 von Hitler-Deutschland dem 26. Gemeindebezirk von Groß-Wien zugeschlagen.
  • verlor 1954 durch die Eingemeindung in die Großgemeinde Klosterneuburg endgültig seine Selbständigkeit.
  • hat sich ein gerüttelt Maß an Selbstbewusstsein erhalten.
  • Die Ende 2014 eingerichtete Topothek Kierling möge aufzeigen, dass sehr viele Bewohner der nunmehrigen „Katastralgemeinde“ auf ihren Heimat-Ort mit Recht stolz sein können.
  • Ich freue mich auch auf Ihre Fotos, Ansichtskarten, Texte, Bild- oder Ton-Dokumente über besondere Gebäude, Gegenstände oder Ereignisse aus Kierling, welche Sie öffentlich bekannt machen wollen. Alle Originale verbleiben bei Ihnen.

Ihr „Topothekar“
AR i.R. Rudolf LHOTKA, Leiter des Bildungs- und Heimatwerks Kierling
Telefon: 022 43 / 834 54, E-Mail: rudolf.lhotka@schule.at

(geboren in Groß-Wien, aufgewachsen und wohnhaft in Klosterneuburg - und das alles im stets gleichen Haus 3400 Kierling, Grüntal 39-41)